Syedra

vorige Seite (Syangela in Karien) zur Übersicht: Antike Orte nächste Seite (Tabae in Karien) zur Startseite
 
Beschreibung anzeigenAnfahrtskarte anzeigenGebietskarte anzeigenBildersammlung anzeigenPanoramen anzeigen
 
Anfahrt

Anfahrt

Anfahrtskarte anzeigen

Etwa 20 km süd-östlich von Alanya entfernt, biegt man an der ausgeschilderten Abfahrt (N36,43498/E032,14313) von der Küstenstraße 400 nach links ab, um nach weiteren 3 km den antiken Ort Syedra zu erreichen. Der letzte Teil führt über eine Schotterstraße, die bei einiger Vorsicht auch mit einem normalen PKW befahrbar ist. Am nicht ausgeschilderten Abzweig (N36,44447/E032,14956) hält man sich links und erreicht den Parkplatz direkt unterhalb der antiken Stadtmauern.

Anfahrtskarte anzeigen

Gebietskarte anzeigen
Gebietskarte anzeigen
Örtlichkeit

Örtlichkeit

Die Oberstadt von Syedra liegt auf einem ca. 400m hohen Berg und ist bis auf einige stark eingewachsene Stellen einfach zu begehen. Es gibt einige ungesicherte Zisternen und Stellen mit losem Geröll. Mit Vorsicht und gutem Schuhwerk sollte dies aber kein Problem darstellen. Syedra wird nicht durch einen Wärter kontrolliert; es sind keine Parkgebühren und es ist kein Eintritt zu bezahlen.

Geschichte

Geschichte

Eine ausreichende Wasserversorgung als Voraussetzung für eine Besiedlung ist in Syedra durch eine geologische Besonderheit gegeben. Wasserundurchlässige Erdschichten führen unter Druck stehendes Grundwasser bis zu einer Höhe von ca. 350m, wo es in der sog. Quellhöhle zu Tage tritt. Mit Hilfe von Zisternen war so die Wasserversorung von bis zu 4500 Menschen gesichert. Dieser Umstand macht eine Besiedlung dieses Ortes schon in der Frühzeit wahrscheinlich. Ausgrabungen bestätigen eine Besiedlung des Gebietes vom 7.Jh.v.Chr. bis zum 13.Jh.n.Chr. Erstmals schriftlich erwähnt wurde die Stadt im 1.Jh.v.Chr. Die Stadt erlebte ihre Blütezeit im 2. und 3.Jh.n.Chr. und wurde 194 n.Chr. vom römischen Kaiser Septimius Severus (146-211 n.Chr.) schriftlich für den tapferen Widerstand gegen die anhaltenden Angriffe von Seeräubern und Piraten gelobt. Zum Andenken wurde der Brief in Stein gemeißelt und ist heute im Museum von Alanya zu besichtigen.

Besichtigung

Besichtigung

Bildersammlung anzeigen

Noch nicht geschrieben.

Bildersammlung anzeigen

Bildersammlung anzeigen
Bildersammlung anzeigen

Alle Rechte bei: www.histolia.de
Contact - Copyright - Disclaimer
Copyright © 2004 - 2017