Trysa

vorige Seite (Tripolis in Phrygien) zur Übersicht: Antike Orte nächste Seite (Tüse in Lykien) zur Startseite
 
Beschreibung anzeigenAnfahrtskarte anzeigenGebietskarte anzeigenBildersammlung anzeigen
 
Anfahrt

Anfahrt

Anfahrtskarte anzeigen

Trysa (N36,26871/E029,90071) liegt nur ca. 500 Meter nördlich der Verbindungsstraße von Kaş nach Demre/Kale. Von Westen kommend etwa 32 km hinter Kaş, bzw. von Osten 15 km von Demre/Kale entfernt findet sich ein in Serpentinen schnell und steil ansteigender Abzweig (N36,26348/E029,89613) nach Norden. Mit einem Geländewagen kann man auf diesem Weg weiter bis nach Trysa fahren. Mit einem normalen PKW sollte man hier parken und zu Fuß weiter. Nach ungefähr 1 km erreicht man dann die Nekropole des Ortes und das links oberhalb des Weges gelegene Siedlungsgebiet, an dessen nördlichem Ende sich auch das berühmte Heroon findet.

Anfahrtskarte anzeigen

Gebietskarte anzeigen
Gebietskarte anzeigen
Örtlichkeit

Örtlichkeit

Das Siedlungsgebiet von Trysa ist steil, steinig und stark überwachsen. Eine Begehung ist schwierig und sollte nur mit festem Schuhwerk, guter Kondition, gutem Orientierungssinn und am Besten nicht alleine durchgeführt werden. Zumindest in den Sommermonaten sollte auch ausreichend Wasser mitgenommen werden. Einzig das Heroon ist relativ einfach zu erreichen, da die Rampe, auf der Otto Benndorf 1892 die Reliefplatten des Heroons nach Wien abtransportierte, noch einigermaßen erhalten ist. Diese Rampe beginnt in einem unübersichtlichen Gebüsch (N36,26672/E029,89960). Ist dieses Gebüsch erst einmal überwunden, geht dann recht einfach weiter. In Trysa gibt es keinen Wärter und es ist kein Eintrittspreis zu bezahlen.

Geschichte

Geschichte

Noch nicht geschrieben

Besichtigung

Besichtigung

Bildersammlung anzeigen

Noch nicht geschrieben.

Bildersammlung anzeigen

Bildersammlung anzeigen
Bildersammlung anzeigen

Alle Rechte bei: www.histolia.de
Contact - Copyright - Disclaimer
Copyright © 2004 - 2017