Kekova

vorige Seite (Kedreai in Karien) zur Übersicht: Antike Orte nächste Seite (Kelbessos in Pisidien) zur Startseite
 
Beschreibung anzeigenAnfahrtskarte anzeigenGebietskarte anzeigenBildersammlung anzeigen
 
Anfahrt

Anfahrt

Anfahrtskarte anzeigen

Kekova-Adasi (N36,18130/E029,86525) heißt die etwa 7 km lange Insel, die südlich der antiken Orte Teimiussa und Simena zwischen Kaş und Andriake an der lykischen Mittelmeerküste liegt. Aus Gründen des Naturschutzes und dem Schutz der antiken Gebäudereste ist das Betreten der Insel untersagt. Eine Besichtigung kann somit nur von einem Boot oder Schiff aus unternommen werden. Entsprechende Bootstouren, die dann z.B. auch einen Besuch von Simena einschließen können, können von Üçağiz aus gebucht werden. Auch von Kaş bzw. Andriake aus sind Touren möglich, die dann allerdings einen etwas größeren Zeitaufwand erfordern.

Anfahrtskarte anzeigen

Gebietskarte anzeigen
Gebietskarte anzeigen
Örtlichkeit

Örtlichkeit

Die antike Stadt Kekova liegt auf der felsigen und recht steilen Nordseite der Insel Kekova. Teile des Stadtgebietes sind sogar unter Wasser, da sich das Land hier in den letzten 2000 Jahren um etwa 5 Meter abgesenkt hat. Da das Betreten der Insel verboten ist, können die Ruinen nur von einem Boot oder Schiff aus besichtigt werden. Auch Schnorcheln oder Tauchen ist verboten. Sollte trotzdem ein Tauchgang gewagt werden, ist auf Seeigel zu achten, um größere Verletzungen zu vermeiden.

Geschichte

Geschichte

Noch nicht geschrieben

Besichtigung

Besichtigung

Bildersammlung anzeigen

Noch nicht geschrieben.

Bildersammlung anzeigen

Bildersammlung anzeigen
Bildersammlung anzeigen

Alle Rechte bei: www.histolia.de
Contact - Copyright - Disclaimer
Copyright © 2004 - 2017