Dereağzi-Kilise (Kirche)

vorige Seite (Dereagzi-Kalesi in Lykien) zur Übersicht: Antike Orte nächste Seite (Didyma in Karien) zur Startseite
 
Beschreibung anzeigenAnfahrtskarte anzeigenGebietskarte anzeigenBildersammlung anzeigenPanoramen anzeigen
 
Anfahrt

Anfahrt

Anfahrtskarte anzeigen

Dereağzi-Kalesi (N36,34403/E029,82055) liegt ca. 24 km Luftlinie nord-östlich von Kaş bzw. 18 km nord-westlich von Demre/Kale am Südrand der Ebene von Kasaba.

Von Kaş aus fährt man zunächst 10 km in östliche Richtung nach Demre/Kale, um dann bei einem großen Abzweig (N36,22993/E029,70087) weiter geradeaus in nördliche Richtung nach Kasaba zu fahren. Am nördlichen Ortsausgang von Kasaba findet sich ein Abzweig (N36,31077/E029,73235) nach Osten. Dieser Straße folgt man etwa 8,5 km in nord-östlicher Richtung bis man direkt südlich der Ortschaft Dirgenler einen Abzweig (N36,35720/E029,79943) nach Süden findet. Schon nach 250 Metern biegt ein kleinerer Weg (N36,35605/E029,80172) nach links ab, dem man für etwa 1,5 km folgt. Hier in einem kleinen Waldstück zweigt ein weiterer Weg (N36,35158/E029,81711) nach Süden ab, der schlussendlich nach nochmals einem Kilometer an einigen Gewächs- und Wohnhäusern vorbei zur Basilika führt.

Von Demre/Kale aus kann man auch eine Schotterstraße befahren, die auf der rechten Flussseite durch das Tal das Demre Çay etwa 24 km in nord-westliche Richtung führt. Diese Straße wird allerdings an Wochentagen oft von Lastwagen benutzt, die die zahlreichen Marmor-Steinbrüche im Tal des Demre-Çay versorgen.

Anfahrtskarte anzeigen

Gebietskarte anzeigen
Gebäudeplan anzeigen
Örtlichkeit

Örtlichkeit

Die Dereağzi-Basilika (Dereağzi-Kilise) liegt direkt nördlich an den flachen Ufern des Flusses Karadağ, der sich nur wenige 100 Meter westlich mit dem Fluss Kasaba zum Demre-Çay vereinigt. Die Kirche liegt südlich einer kleinen Ansiedlung mit bewirtschafteten Feldern und Gewächshäusern. Die Basilika selbst und die nähere Umgebung sind nur wenig überwachsen und damit recht einfach zu begehen. Es findet sich auch recht wenig loses Geröll oder Gestein, allerdings sollte auf herabstürzende Steine aus dem Mauerwerk geachtet werden. In Dereağzi-Kilise gibt es keinen Wärter und es ist kein Eintritt zu bezahlen.

Geschichte

Geschichte

Noch nicht geschrieben

Besichtigung

Besichtigung

Bildersammlung anzeigen

Noch nicht geschrieben.

Bildersammlung anzeigen

Bildersammlung anzeigen
Bildersammlung anzeigen

Alle Rechte bei: www.histolia.de
Contact - Copyright - Disclaimer
Copyright © 2004 - 2017