Arnabanda

vorige Seite (Ariassos in Pisidien) zur Übersicht: Antike Orte nächste Seite (Arneai in Lykien) zur Startseite
 
Beschreibung anzeigenAnfahrtskarte anzeigenGebietskarte anzeigenBildersammlung anzeigen
 
Anfahrt

Anfahrt

Anfahrtskarte anzeigen

Arnabanda (Hagia Sion) (N36,32845/E029,90197) liegt abgeschieden auf über 1000 Meter Meereshöhe in den Bergen nördlich von Demre oberhalb des Myros-Tals (Demre-Çayı). Am nördlichen Stadtrand von Demre kann man den Demre-Çayı an einer Brücke (N36,26683/E029,99172) überqueren und dann weiter nordöstlich an Gewächshäusern vorbei zum Ort Köşkerler fahren. Hier dreht die Straße in westliche Richtung und führt stetig ansteigend nach ca. 9 km zum Ort Belören. Von hier aus geht es nordwestlich weiter in Richtung Çağman. Nach ca. 6 km erreicht man einen Abzweig (N36,33949/E029,93609) nach links, der zu einem Steinbruch (N36,32448/E029,92238) führt. Bis zum Steinbruch (ca. 3 km) ist der Schotterweg noch mit einem normalen PKW befahrbar; für die letzten 2,5 km sollte man besser einen Geländewagen haben. Ca. 300 Meter vor Arnabanda muss man parken (N36,32642/E029,90035) und den restlichen Weg in nördliche Richtung zu Fuß bewältigen.

Anfahrtskarte anzeigen

Gebietskarte anzeigen
Gebietskarte anzeigen
Örtlichkeit

Örtlichkeit

Arnabanda (Hagia Sion) liegt auf ca. 1000 Meter Meereshöhe auf dem höchsten Punkt der Berge nördlich von Demre. Der Berg und damit das Ruinengebiet ist an dieser Stelle recht flach und somit trotz ausgedehnter Geröllfelder einfach zu begehen. Festes Schuhwerk und etwa Vorsicht sollten ausreichen. In Arnabanda gibt es keinen Wärter und es ist kein Eintrittspreis zu bezahlen.

Geschichte

Geschichte

Noch nicht geschrieben

Besichtigung

Besichtigung

Bildersammlung anzeigen

Noch nicht geschrieben.

Bildersammlung anzeigen

Bildersammlung anzeigen
Bildersammlung anzeigen

Alle Rechte bei: www.histolia.de
Contact - Copyright - Disclaimer
Copyright © 2004 - 2017