Mylasa

vorige Seite (Milyos in Pisidien) zur Übersicht: Antike Orte nächste Seite (Myndos in Karien) zur Startseite
 
Beschreibung anzeigenAnfahrtskarte anzeigenGebietskarte anzeigenBildersammlung anzeigen
 
Anfahrt

Anfahrt

Anfahrtskarte anzeigen

Der antike Ort Mylasa (N37,31402/E027,78023) ist von der modernen Ortschaft Milas nahezu gänzlich überbaut worden. Milas ist eine Stadt im Südwesten der Türkei und liegt an den wichtigen Verbindungsstraßen zwischen Bodrum und Muğla und an der Landstraße D525, die nach Norden führt. Milas ist einfach über die Landstraße D330 z.B. von Bodrum aus nach etwa 55 km Fahrt bzw. von Muğla aus zunächst über die Straße D550 bis Yatağan und dann über die Straße D330 nach insgesamt etwa 70 km Fahrt zu erreichen.

Anfahrtskarte anzeigen

Gebietskarte anzeigen
Gebietskarte anzeigen
Örtlichkeit

Örtlichkeit

Die einzelnen Sehenswürdigkeiten von Mylasa, die auf einen antiken Hintergrund verweisen, sind in der ganzen Ortschaft Milas verteilt, aber insgesamt einfach und bequem zu erreichen. Im Stadtzentrum, in der Nähe der Post findet sich das Hekatomnos Grabmal (N37,31507/E027,78261), welches erst vor kurzem wiederentdeckt wurde. Das Grabmal 'Gümüşkesen' (N37,31778/E027,77205) eines römischen Feldherren oder Stadthalters findet man in den nordwestlichen Stadtteilen. Das antike Stadttor (N37,31628/E027,78552), das auf die Straße nach Labranda führte, findet sich in den nördlichen Stadtteilen. Das antike Aquädukt (N37,31471/E027,79760) führt im Osten in die Stadt hinein. Teilweise gibt es Wärter, die nach dem Rechten sehen, es ist aber kein Eintrittspreis zu bezahlen.

Geschichte

Geschichte

Noch nicht geschrieben

Besichtigung

Besichtigung

Bildersammlung anzeigen

Noch nicht geschrieben.

Bildersammlung anzeigen

Bildersammlung anzeigen
Bildersammlung anzeigen

Alle Rechte bei: www.histolia.de
Contact - Copyright - Disclaimer
Copyright © 2004 - 2017