Labranda

vorige Seite (Kyaneai Alkimos-Hof in Lykien) zur Übersicht: Antike Orte nächste Seite (Laertes in Kilikien) zur Startseite
 
Beschreibung anzeigenAnfahrtskarte anzeigenGebietskarte anzeigenBildersammlung anzeigenPanoramen anzeigenVideos anzeigen
 
Anfahrt

Anfahrt

Anfahrtskarte anzeigen

Das antike Heiligtum und Kultzentrum Labranda (N37,41896/E027,81997) liegt etwa 13 km Luftlinie nördlich des türkischen Ortes Milas. An Milas vorbei führt die Landstraße D525 nach Nordwesten und bei einem Abzweig (N37,32231/E027,78324) biegt man in nördliche Richtung auf eine Nebenstraße ab. Dieser anfänglich gut ausgebauten, aber auch im späteren Verlauf immer noch gut befahrbaren Straße folgt man stetig ansteigend in die Berge, um nach ca. 14 km Fahrt Labranda zu erreichen. Man kann direkt unterhalb der Stützmauer zur 1. Terrasse des Kultbezirkes parken.

Anfahrtskarte anzeigen

Gebietskarte anzeigen
Gebietskarte anzeigen
Örtlichkeit

Örtlichkeit

Labranda ist ein Kultzentrum, dass in den Bergen auf mehreren künstlich mit Stützmauern errichteten Terrassen gebaut wurde. Antike Treppen führen von einer Terrasse zur Nächsten. Die Terrassen sind eben und gepflegt. Eine Begehung des Ruinengebietes ist somit einfach und ohne Probleme machbar. In Labranda gibt es einen Wärter und es ist z.Zt. ein Eintrittspreis von 5 TL zu bezahlen.

Geschichte

Geschichte

Noch nicht geschrieben

Besichtigung

Besichtigung

Bildersammlung anzeigen

Noch nicht geschrieben.

Bildersammlung anzeigen

Bildersammlung anzeigen
Bildersammlung anzeigen

Alle Rechte bei: www.histolia.de
Contact - Copyright - Disclaimer
Copyright © 2004 - 2017